Neuigkeiten
25.08.2017, 10:19 Uhr
Potenziale der Binnenschifffahrt nutzen
Verkehrsfreigabe der Weserschleuse Minden mit NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst
Das in Kooperation von Bund, Land NRW, Niedersachsen und Bremen durchgeführte Projekt der Errichtung der neuen Weserschleuse Minden wurde unlängst erfolgreich fertiggestellt. Anlässlich der Verkehrsfreigabe nutzte auch Bianca Winkelmann die Gelegenheit, sich einen eigenen Eindruck dieses Jahrhundertbauwerks zu verschaffen.

„Angesichts der bereits bestehenden und noch drohenden Engpässe auf dem Verkehrsweg Straße ist es besonders bedeutend, dass Großmotorgüterschiffe und Schubverbände ab sofort auch hier in Minden zwischen Mittellandkanal und Weser geschleust werden können“, bekräftigte Bianca Winkelmann am Tag der Freigabe für den Schiffsverkehr. Durch das Bauwerk kann ein Wasserpegelunterschied von 13 Metern überwunden werden.

Sie teilte das Plädoyer von NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst, die Binnenschifffahrt als Verkehrsträger mit Potenzialen und Chancen zu sehen. „Wie aus den Vorträgen heute deutlich wurde, wird sich das Warenaufkommen in Deutschland in den kommenden Jahren signifikant erhöhen. Wir müssen in Bund und Land kontinuierlich an Lösungen dafür arbeiten, wie wir diese Warenmengen transportieren wollen“, so die Landtagsabgeordnete aus Rahden.

CDU Deutschlands Bianca Winkelmann MdL CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
CDU NRW Elmar Brok MdEP CDU-Fraktion im Landtag NRW
CDU Minden-Lübbecke CDU/CSU-Fraktion im Europäischen Parlament
© CDU Stadtverband Rahden   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.08 sec.