CDU Stadtverband Rahden
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-rahden.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
23.02.2018, 14:19 Uhr
Schulunterricht der besonderen Art
Landtagspräsident André Kuper stellte sich den Fragen der Petershäger Schüler
Eine Politikstunde der besonderen Art liegt hinter den Schülerinnen und Schülern der Sekundarschule sowie der Realschule in Petershagen: Landtagspräsident André Kuper hat ihnen die Arbeit des Parlaments näher gebracht und Fragen beantwortet.

Von Landwirtschaftspolitik über das Thema Kindergeld bis hin zu der Arbeit als Politiker stellten die Schülerinnen und Schüler aus den Stufen neun und zehn der Sekundar- sowie der Realschule ganz unterschiedliche Fragen in Richtung des höchsten Repräsentanten des Landes Nordrhein-Westfalen.

Angesprochen auf die wenig attraktiven Berufe im Handwerk appellierte Kuper: "Wir brauchen gute Techniker, gute Handwerker und auch gute Friseurinnen. Wir brauchen nicht nur Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter. Macht erst einmal einen guten Abschluss und dann müsst Ihr persönlich anschließend entscheiden. Ihr werdet Euren Weg gehen, da bin ich mir sicher."

Begleitet wurde Kuper von Doro Dietsch, Sachbereichsleiterin "Jugend und Parlament", die den Jugendlichen zuvor die Historie sowie die Abläufe und Aufgaben des Landtags erläutert hatte.

Kuper gab sich dem Amt als Landtagspräsident entsprechend bei parteipolitischen Fragen der Schülerinnen und Schüler sehr neutral und verglich seine Aufgabe immer wieder mit der eines Schiedsrichters. "Streit unter Menschen ist normal, wenn man ihn qualifiziert und mit Worten austrägt", sagte Kuper und hob außerdem die Bedeutung des Konsens hervor. Denn davon würden Deutschland und die Demokratie leben.

"Ich hoffe, dass ich viele von Euch überzeugen konnte, sich zu engagieren", sagte Kuper abschließend und gab offen zu, dass Politik und Demokratie das Bohren von dicken Brettern bedeuten würden.

"Ich habe mich sehr über den Besuch von André Kuper bei uns im Mühlenkreis gefreut", sagte Bianca Winkelmann als örtliche Landtagsabgeordnete. "Es ist vor allem auch toll, wie gut die Schülerinnen und Schüler sich inhaltlich vorbereitet haben. Das zeigen einige der gestellten Fragen. Und unserem Landtagspräsidenten ist es gelungen, mit der wichtigen Neutralität und der nötigen Portion Humor Antworten zu geben. Ich glaube, der Termin wird einigen der Jugendlichen noch lange in Erinnerung bleiben." Im Anschluss an den Vortrag und das Gespräch trug Landtagspräsident André Kuper sich noch zur Freude von Petershagens Bürgermeister Dieter Blume in das goldene Buch der Stadt ein.